Team Most4tler Raccoons - von 0 zur Weltmeisterschaft in weniger als einem Jahr


Most4tler Raccoons

Team Most4tler Raccoons - von 0 zur Weltmeisterschaft in weniger als einem Jahr


Hindernislauf Steiermark
Instagram WhatsApp Facebook Home Home
Anzeige

Adventure Runs Steiermark


X Cross


City Attack



Wir berichten vom kleinen aber feinen OCR Team Most4tler Raccoons
16. März 2019 · Autoren: Mario Trümmel, OCR for Fun Fotos: Sportograf, Most4tler Raccoons

racoons Wir sind aktuell ein Team aus 3 Athleten aus dem schönen Mostviertel in Niederösterreich die sich seit 2018 auf den OCR Sport spezialisiert haben.

Zu Beginn waren wir einfach ein befreundetes sportbegeistertes Duo. Roland und ich kannten uns schon seit der Jugend, da wir gemeinsam beim SV Oberndorf an der Melk im Verein kickten und auch denselben Freundeskreis hatten.

Ich ging meistens allein Laufen und irgendwie fing das dann mit der Garmin Uhr an, dass Roland Zettel und ich uns immer wieder pushten. Immerhin sieht man im Garmin Account was der andere so läuft und das steigerte unsere Motivation. Die Trainings wurden immer intensiver, die „Sucht“ nach Bewegung immer größer und die Kilometeranzahl, die jeder von uns in der Woche lief, immer mehr.

Plötzlich reichte es uns nicht mehr nur auf der Ebenen zu laufen also duellierten wir uns dann eben über die überwundenen Höhenmeter in unseren Laufeinheiten.
Auf Roman stieß ich eher wieder zufällig, als ich mit meinem persönlichen OCR Vorbild (Roland Bilek von den Celtic Warriors) zu meinem ersten Wildsau Dirtrun nach Oberösterreich fuhr und er seinen Cousin (Roman Heiss) mitnahm.

Da saßen wir beide im Bus, schauten uns an und ich sagte: „Wir 2 kennan se owa ah va irgendwo!“ Und es war wirklich so, dass Roman und ich uns noch aus der Jugend kannten, da er und meine Großeltern aus demselben kleinen Ort (im Bezirk Melk) kamen und ich des Öfteren bei ihnen war. Zu meinem dortigen Freundeskreis zählte unter anderem auch Roman. Der Kontakt ging leider über fast 20 Jahre verloren und wie es der Zufall so wollte, trafen uns wir halt da in diesem Bus auf dem Weg nach Steyregg.

Roland war meistens auf der Straße unterwegs, Roman hatte bis zu unserer Widervereinigung schon einen Spartan Race und einen Wildsau Dirtrun gemacht und ich zweimal den Wipfelbeisser (1 x mit CHARLES FRANZKE) und den City Attack in Amstetten. Richtig viel OCR Erfahrung hatte also bis 2018 keiner von uns!

Von einem Team/Verein war da noch keine Rede…

Roland Zettel und ich starteten dann das erste Mal als 2 er Team beim City Attack in Amstetten und belegten den 5. und 9. Rang in der Mitteldistanz von 12km.
Roman Heiss lief bei diesem Event auch mit und durchs Reden, fragten wir ihn dann ob er nicht bei uns dabei sein wolle. Unser Debut als Trio liefen wir dann beim Wildsau Dirtrun im Burgenland und die „Most4tler Raccoons“ waren geboren.

Es wurden dank unserem Fitnessstudio (Fitness Reiser) die ersten „Vereinsshirts“ organisiert und man lief gemeinsam beim Woidwetza in Leiben. Dort konnten wir als Team den 1. Platz belegen und ab da ging es dann so richtig los.

Wir fuhren noch auf einige weitere Wildsau Events (Salzburg und Niederösterreich) und dort durfte ich auch meinen ersten Stockerlplatz (3. Platz) in der Mitteldistanz feiern. Als Krönung gabs dann noch den 2. Platz in der Cupwertung für mich, knapp vor Roland Bilek (Celtic Warrior) und hinter Helge Pichler (Celtic Warrior).

2019 starteten wir dann beim Spartan Race in Kaprun /Age Group / Super und beim Celtic Warrior im Zillingtal, wo wir durch hartes Training auch unsere gesteckten Ziele erreichen konnten.

racoons Roland Zettel und ich wollten unter die TOP 10 laufen und Roman Heiss bereitete sich monatelang auf den Ultra Lauf vor. Das Ergebnis kann sich sehen lassen Platz 2 und 3 von Roland und mir in der 15KM+ Distanz und Platz 7 von Roman Heiss in der Ultra Distanz 50km+! Somit haben wir uns für die OCR EM in Polen (Juni 2019) und OCR WM in England (Oktober 2019) qualifiziert und dürfen dort unser Heimatland Österreich vertreten. Dass dieser Traum so schnell in Erfüllung geht, mit dem hatte von uns keiner gerechnet! Da sieht man wieder was mit Fleiß, Motivation und als Team in so kurzer Zeit alles möglich ist.

Natürlich geht es nicht ohne Trainings:

Unsere Trainings schauen meistens so aus das 2-3 x die Woche im Fitnessstudio Reiser (Wieselburg und Scheibbs) Kraft und Ausdauer trainiert wird.

Es gibt dort Zirkeltraining, Pump Training mit Langhantel, moderne Trainingsgeräte und auch ein Außengelände zur Vorbereitung für die Spartan Races. Gelaufen wird meistens allein (man sieht ja was der andere so macht in der Garmin APP) und teilweise auch gemeinsam an einem Sonntag (1-2 x im Monat) da werden dann gemeinsame Trails gelaufen (Blassenstein, Jauerling, Ötscher) und danach wird gemeinsam „eingeschnitten“ beim Frühstück.

Zwischendurch sind wir auch mit Athleten von anderen Vereinen z.B. Steeltown Spartans oder Celtic Warriors mal an einem Wochenende läuferisch unterwegs. Hier gibt es kein Konkurrenzdenken (beim Training) sondern ein "Gemeinschaftsgefühl" und der Spaß steht im Vordergrund!

Hindernislauf Steiermark
Im Februar kamen z.b. Roland auf 200 KM, Roman auf 177 KM und ich auf 139 KM als Vorbereitung für unser Läufe. Das alles fast immer mit einigen Höhenmetern ... (z.B. hatte ich im Februar gut 3.700 HM auf meine 139 KM gemacht)

Es steckt also schon sehr viel hartes Training und eiserne Disziplin dahinter, seine Ziele zu erreichen!

Spaß haben!

Den meisten Spaß haben wir übrigens bei den gemeinsamen Trails. Da wird sich gepusht, gespaßt, Witze erzählt. Einfach als wären wir nie erwachsen geworden…

Ziele

Unser größtes Ziel 2019 ist die Trifecta Weekend Medaille in Oberndorf/Tirol zu holen, die fehlt uns noch.

Falls ihr mehr über uns erfahren wollt, findet ihr uns drei Waschbären auf Instagram unter most4tler_racoons (das bin ich), heiss_roman , roland_zettel und auch auf unserem Blog http://most4tler-raccoons.blogspot.com/ .


Hindernislauf Steiermark